Referenzkunden

  • H J Heinz Ltd. London UK (Heinz Ketchup) European Headquarter
  • H J Heinz GmbH Düsseldorf
  • Aixtron AG Aachen
  • Rentokil-Initial GmbH Düsseldorf
  • ECE Projektmanagement GmbH & Co KG Hamburg
  • Hays AG Hamburg
  • Celesio AG Stuttgart
 
  • Euro-Lloyd Reisebüro GmbH Köln (100% Lufthansatochter)
  • Ampega-Gerling Assetmanagement GmbH Köln
  • Sara Lee Deutschland GmbH  Köln (Tochterunternehmen der Sara Lee Corporation mit Sitz in Chicago)
  • Lanxess AG Leverkusen
  • Pernod Ricard Deutschland GmbH Köln
  • Pelikan Technologie GmbH Münster
  • TEVA-Ratiopharm Ulm
  • Procter & Gamble Genf (Schweiz)
 

Projekte

Hier finden Sie einen Auszug von Projekten an denen Michael Rupe teilnahm bzw. die er durchführte:

TEVA Ratiopharm AG Ulm / Procter & Gamble Genf Schweiz

Finance Manager

Verantwortlich für das Join Venture Project TEVA/Ratiopharm mit Procter & Gamble (PGT).

DuPont de Nemours Deutschland GmbH

Projektleitung EEG Antragsstellung.
Verantwortlich für die Erstellung der HGB Bilanz mit Anhang für den selbst. Unternehmensteil Hamm-Uentrop nach den Richtlinien IDW 970. Aufbau eines Kennzahlen Kalkulationssystems für Allokationsbewertungen. Koordination der Erstellung der Bruttowertschöpfungs-Kalkulation. Aufbereitung der Daten aus SAP R3 u. BW. Erstellung eines Arbeitshandbuches.
Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PriceWaterhouseCooper zur Testierung.

CELESIO AG

Projektleitung für den Aufbau und Einführung des Reportings nach US-GAAP. Spezielle Überleitung der Finanzdaten von IFRS zu US-GAAP, aus SAP-SEM für das 8-K und 10-K Reporting der SEC in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG-Amerika.

GMAC-Bank Deutschland GmbH (Opel Bank)

Projektleitung für den Verkauf ausländischer Gesellschaften, Bilanzierung (US-GAAP, HGB) und Ertragsteuer Kalkulation. Projektbegleitung: Operating-Lease to Finance-Lease. Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte NL zur Testierung.

ECE Projektmanagement GmbH & Co KG

Leitung der Abteilung Accounting/Controlling als Head of Department. Fachliche und disziplinarische Führung von 3 Teams. Verantwortlich für die Buchhaltung und Rechnungslegung der Gesellschaften der ECE Gruppe Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie konzerninterne Abstimmung mit den Landes-gesellschaften und Niederlassungen. Daneben umfasste das Aufgabengebiet die Vorbereitung und Durchführung von ca. 110 Jahres-, Quartals- u. Monatsabschlussprüfungen nach nationalen und internationalen Rechnungslegungsvorschriften. Das Team bestand aus 3 Teamleitern und 41 Buch- u. Bilanzbuchhaltern. Ferner wurden Sonderaufgaben bei der Restrukturierung der Prozessabläufe im Gesamtdepartment Accounting u. Controlling durchgeführt.

Rentokil-Initital GmbH 

Interimmanager, Leiter des Rechnungswesens und Assistents des Finance Directors bei der Erstellung von Monats-, Quartals- und Jahresabschlüssen nach HGB und IFRS. Konsolidierung der Intercompany Gesellschaften, Kontrolle der Buchungsvorgänge für die Abschlusstätigkeit, Erstellung des Forecast,  Budgets. Mitwikung beim Cashflow-Planning­. Unterstützung der HR-Abteilung bei den Reporting und Abstimmarbeiten mit dem Mutterkonzern. Zusammenarbeit mit Wirtschaftsprüfern (KPMG) und deren Steuerberatern sowie die Betreuung der Betriebsprüfungen. 

Pelikan Technology GmbH & Co KG

Interimmanager, Leitung des Rechnungswesens mit den Hauptaufgaben: Erstellung von Monats-, Quartals- und Jahresabschlüssen nach HGB und US-GAAP. Konsolidierung Intercompany, Lohn/Gehaltsbuchhaltung, Kontrolle der Buchungsvorgänge für die Abschlusstätigkeit, Erstellung des Forecast und Budgets­ und Cashflow. Reporting,  und Abstimmarbeiten mit dem Mutterkonzern und direkt Reporting an den CFO in den USA. Zusammenarbeit mit Wirtschaftsprüfern (Ernst & Young) und Steuerberatern. Betreuung von Betriebsprüfungen. Unterstützung der HR-Abteilung

Ampega Gerling Asset Management GmbH


Interimmanagement bei der Erstellung von Monats-, Quartals- und Jahresabschlüssen nach HGB und  HGB E (Anpassung nach BilmoG) und IFRS für den Kapitalanlagebestand von Versicherungsgesellschaften. (Teil-) Konzernabschluss nach IFRS. Kontrolle der Buchungsvorgänge für die Abschlusstätigkeiten, Depotabstimmungen, Sonderprojekte sowie Erstellung von Sonderauswertungen, Portfolioreporting für die Bafin. Reporting an den CFO. Ansprechpartner/in für die institutionellen Kunden im Rahmen der Aufgabenstellung. Projekt Unterstützung während Umstellung von SAP R/3 auf das hauseigenes ERP-System SIMCORP-Dimension der TALANX AG.

Aixtron AG

Interim-Specialist SAP & Controlling . Einführung SAP, SOX, Jahresabschluss US-GAAP/IFRS. Erstellung von Monats-, Quartals- und Jahresabschlüssen unter Anwendung von HGB, US-GAAP und IFRS. Controlling mit CO-R3 Beratung bei bilanziellen Sonderfragen im Einzel- und Konzernabschluss der AIXTRON AG und des AIXTRON Konzerns nach HGB, US-GAAP und IFRS. Durchführung von Kontrollen im Rahmen von Abweichungsanalysen (z. B. Budget / Forecast und IST-SOLL Analysen, Unterstützung der CO-Abteilung beim Cashflow Planning und bei Investitions- u. Wirtschaftlichkeitsberechnungen nach der Kapitalwertmethode, als auch die Durchführung der Ertragsintensitätsberechnungen für die Schweizer Beteiligungsgesellschaft. Mitwirkung bei der Einführung von SAP/ R3 und Datenmigration aus Navision.

Pernod Ricard Deutschland GmbH

Interim Senior Accountant (French GAAP) und Controller. Beratung/Interimmanagement für die Abteilung Rechnungswesen in den Themen: Hauptbuchhaltung, Debitorenbuchhaltung und Mahnwesen. Kreditorenbuchhaltung. Erstellung von Liquiditätsvorausschauen, Jahreskostenplanung, Budget und Cashflow sowie BE- Analyse auf Einzel Produktebene. Finanzstatus, Vorschläge für finanzielle Einigungen mit Kunden. Team-Coaching des Entscheiderteams. Verwaltung des Anlagevermögens und Analyse der Investitionen. Steuererklärungen. Reporting für den DSD (Der Grüne Punkt). Beratung/Interimmanagement bei der Erstellung der halbjährlichen und jährlichen Abschlusskonten. Beratung / Interimmanagement bei den monatlichen Abschlüssen im Rahmen des Reportingsystems an Pernod Ricard Headquarter. Betreuung der Wirtschaftsprüfer, Betriebsprüfer, Ausführung von diversen Sonderaufgaben.

H.J. Heinz Ltd. European-Headquarter, UK London

Chief-Coordinator und Coach für das Dept. Finance and Others im Restrukturierungsprojekt (European Business Model (EBM) der H.J. Heinz Ltd. European-Headquarter UK London, Verantwortung der Heinz Northern Europe Group(HNE). Überführung und Integrationsprojekt des Rechnungswesen der H.J. Heinz B.V. (Heinz Ketchup) Holland in die H.J. Heinz Deutschland GmbH. Koordination und Implementierung einer Finanzplanung für die H.J. Heinz European Headquarter. Liquiditätsplanung und Liquiditätssteuerung. Budgetplanung, Break-Even Analysen auf Produktebene, Einführung Kostenstellen-u. Prozess-kostenrechnung. Migrationsprojekt der Sonnen-Bassermann GmbH in die H.J. Heinz Deutschland GmbH. Mit Einführung und Implementierung des ERP System J.D.Edwards.


Sprechen Sie mit Michael Rupe: +49 (0)221 1681257






Über Michael Rupe

Michael Rupe, geb.1958 in Köln, studierte Betriebswirtschaften mit Schwerpunkt Finanz- u. Rechnungswesen und Steuerrecht,  gründete 1992 mit seiner damaligen Partnerin Jutta Kayser die Unternehmensberatung KCC (Kayser Consulting Cologne). Schwerpunkt war u.a. die Prozess-Optimierung, Reorganisation u. Aufbau in Bereichen des Rechnungswesens. 1995 firmierte die KCC dann in FMC-Cologne um.  Bis 1991 war er Leiter des Rechnungwesens eines amerikanischen Publishers. 1991 stellte dieser seine Aktivitäten auf dem europäischen Markt ein und steuerte dann das gesamte Geschäft weltweit von ihrem World Head Quarter in Boulder USA.

Michael Rupe wirkte seitdem in vielen Restrukturierungsprojekten in verschiedenen Führungspositionen. Er leitete Abteilungen im Bereich des Rechnungswesens, national als auch international. Hier unteranderem schwerpunktmäßig Monats-, Quartals- u. Jahresabschlüsse nach HGB, IFRS und US-GAAP.  Michael Rupe ist nicht nur eine kompetente Führungskraft mit tatkräftigem Engagement. Mit seiner direkten, menschlichen Art der Kommunikation und humorvollen Umgangsweise hat er schon in vielen Teams Barrieren überwunden, Mitarbeiter-Kompetenzen herausgestellt und innovativ genutzt, Arbeitsabläufe umstrukturiert so dass übergreifende Abteilungs- u. Teamarbeit erfolgreicher im Sinne des Gesamtunternehmens funktionieren konnten.

Im Laufe seiner unternehmerischen Tätigkeit macht Michael Rupe u.a. eine 5 Module umfassende Business-Coaching Ausbildung nach Rainer Niermeyer und Gregor Schmidt, 1995. Später folgte noch ein erweitertes Coaching Training bei Dr. Klaus Horn Coaching.

Hobbys und sonstiges Engagement:

Von 1970 - 1995 trainierte er Tae Kwon Do (koreanische Kampfkunst) und ist jetzt Träger des 4. DAN (Lehrergraduierung). Er praktiziert regelmäßig ZaZen Meditation (alte japanische Meditationstechnik)

Seit 1998 engagiert er sich sehr stark im Tierschutz. Hier ist Michael Rupe seit 1999 Vorstand des Schutzbund für Nordische Hunderassen e.V. (SBFNH e.V.). Er selber fährt mit seinen eigenen Schlittenhunden Longtrails in Europa, Kanada und Alaska.